DIE SOZIALPROJEKTE IN BANJUL

SCHULEN UND AUSBILDUNG

Inzwischen konnten über die Rallye eine Vorschule und zwei Grundschulen aufgebaut werden. Eine weiterführende Schule ist in Planung. Außerdem wurde ein Tischlerei- und ein Kfz-Betrieb gegründet welche als Ausbildungsbetriebe für junge Leute dienen.

GESUNDHEITSZENTRUM

Durch die Rallye wird ein Gesundheits-zentrum mit eigenem Labor finanziert welches alltägliche Krankheiten wie Grippe, Magen-schmerzen aber auch Malaria behandelt. Zudem gibt es auch ein Aufklärungsprojekt welches Themen wie Sexualität, Hygiene, Beschneidung, Verhütung etc. behandelt

ARMENSPEISUNG & GASTRONOMIE

Die Armenspeisung war eins der ersten Projekte. Querfinanziert wird dies durch den eigenen Gastronomiebetrieb „Blue Kitchen“ der neben Arbeitsplätzen auch Ausbildungsplätze bietet. Zum Restaurant gehört auch eine Bäckerei welche ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Hilfe zur Selbsthilfe ist.

FRAUENPROJEKTE

Der Sukuta Womensgarden ist eine Kooperation, in der Frauen Gemüse anbauen, welches sie später auf dem Markt verkaufen. Dies ermöglicht den Frauen ein eigenes Einkommen und trägt zum Auskommen der kinderreichen Familien bei.

UMWELTSCHUTZ

Als 2015 das System der staatlichen Müllabfuhr zusammenbrach entstanden katastrophale Zustände, insbesondere auf den Märkten. Derzeit wird ein Containersystem zur Mülltrennung aufgebaut. Der organische Müll wird kompostiert und an die verschiedenen Gartenprojekte verteilt, denn gute Erde ist rar.